Haarentfernung – außer mit den Haaren auf dem Kopf haben wir mit Haaren in der heutigen Zeit keine Freude!

Schrecklich der Gedanke – sie sitzen in der öffentlichen Sauna – entspannen – es öffnet sich die Türe und „Herr und Frau Zausel“ treten ein.

Er, der vor Rückenhaaren nur so strotzt und das obwohl bewiesen ist, dass wir nicht vom Affen abstammen. Sie räkelt ihre Arme empor, und das, was bei den Achseln sprießt, ist nicht Wolle, sondern Haare. So ein Schreckensszenario gibt es Gott sei Dank nicht all zu oft. Alternativ – schön und gut, aber Pflege ist nun mal das A und O.

Die Frage die sich stellt ist: warum haben wir überhaupt Haare an Stellen, an denen wir sie überhaupt nicht haben wollen? Die Haare dienten ursprünglich als Schutzschicht gegen Wärme und Kälte. Bei unseren Vorfahren halfen die Haare noch gegen die starke Sonnenstrahlung und in der Nacht wärmten sie. Durch die Gänsehaut erzeugt die Haut ein gegen die Umwelt isoliertes Luftpolster. Diese Fähigkeit besitzt die Haut auch heute noch. Durch die Nutzung von Kleidung verloren die Haare an Bedeutung, was sich bei dem Einen oder Anderen noch immer nicht ganz herumgesprochen haben dürfte.

Wer nicht ständig mittels Rasierer seine Haare entfernen möchte, hat dazu zwei Möglichkeiten. Eine relativ gängige Methode ist das Harzen mit Warmwachs. Dabei wird ein spezielles Wachs auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen -ein kurzer Schmerz und die Haarwurzeln sind weg. Doch das ist nicht jedermanns Sache. Denn es kommt auch auf die Sensibilität ihrer Haut an. Eines ist aber sicher: die Haare kommen weg!

 

Die Zuckerpastenenthaarung lässt ihre Haare im Nu verschwinden!

Die Zuckerpaste ist in diesem Fall nichts für kleine Schleckermäulchen. Sie wird warm mit den Fingern aufgetragen, aber auch nicht zu heiß. Die Haare werden dabei in Wuchsrichtung entfernt. Somit ist dies eine sehr schonende Methode, um ihren Haaren an ungewünschten Stellen den Gar aus zu machen. Bei der Zuckerpastenenthaarung werden ausschließlich Haare und Hautzellen entfernt, nicht aber gesunde Zellen. Somit umgeht man ein Brennen und möglichen Hautirritationen. Es ist eine Art von Peeling Effekt. Ihre Haut erstrahlt danach und ist wunderbar glatt.

Ganz gleich für welche Methode Sie sich entscheiden, ich freue mich, Sie in meinem Kosmetikinstitut begrüßen zu dürfen!

 

HaarentfernungEnthaarung mittels Warmwachs

Lästiger Haarwuchs an ungewollten Stellen ist ein störender Blickfang. Es gibt verschiedene Methoden, dieses Problem zu beseitigen. Die häufigste Anwendung ist das Harzen. Darunter versteht man die Haarentfernung an den Beinen, der Bikinizone und den Achseln mittels Warmwachs. Ein spezielles Wachs wird erwärmt und auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen.

Ein rascher Ruck – und schon sind die Haarwurzeln entfernt.

 

HaarenfernungEnthaarung mittels Zuckerpaste

Zuckerpaste wird, anders als beim Heisswachs, entgegen der Haarwuchsrichtung in angenehmer Körpertemperatur (also nicht heiss!) mit den Fingern aufgetragen und mit der Wuchsrichtung abgezogen. Dadurch wird die Haut wesentlich weniger traumatisiert, da das zu entfernende Haar den Haarbalg beim Herausziehen nicht unnötig verwindet.

Der wasserlösliche Zucker entfernt bei der Behandlung ausschließlich abgestorbene Hautzellen und unerwünschte Haare, nicht aber gesunde Zellen mit Wassergehalt. Dadurch wird ein spürbares Hautbrennen und eventuelle Irritationen vermieden.

Dank dem natürlichen Peeling-Effekt ist die Haut nach der Zucker-Behandlung besonders aufnahmefähig: hochwertige Pflegeprodukte tragen nach der Depilation zu Ihrem Wohlbefinden und herrlich glatter Haut bei.

 

Haarentfernung Wachs Zuckern
Oberlippe € 5,- € 8,-
Kinn € 5,- € 8,-
Achseln € 15,- € 19,-
Unterarme € 20,- € 27,-
Bikinizone € 15,- € 19,-
Beine bis Knie € 25,- € 33,-
Beine komplett € 45,- € 55,-
Füße / Zehen € 5,- € 8,-